CO2-neutraler Versand
 Kostenloser Versand ab 29€ Bestellwert (via DHL)
 Sicheres Bezahlen durch SSL-Verschlüsselung
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
MEZCAL LOS SIETE MISTERIOS Doba-Yej Joven
MEZCAL LOS SIETE MISTERIOS Doba-Yej Joven
Inhalt 0.7 l (57,13 € * / 1 l)
39,99 € *
MEZCAL LOS SIETE MISTERIOS Espadín
MEZCAL LOS SIETE MISTERIOS Espadín
Inhalt 0.7 l (114,27 € * / 1 l)
79,99 € *

Authentischer Mezcal aus Handarbeit von Los Siete Misterios

Mezcal ist die mexikanische Trendspirituose, ein Agavenschnaps, mit der man nahezu jedem Kenner ein Lächeln auf die Lippen und unglaublich leckere Cocktails zaubern kann. Früher hielt man Mezcal für einen billigeren Tequila-Abklatsch. Jedoch im Gegenteil: der Brand aus dem Herzen der Agave überzeugt mittlerweile auch das deutsche Publikum mit seiner geschmacklichen Vielfalt. Ein besonders gutes Beispiel ist hierfür der handwerklich gefertigte Mezcal von Los Siete Misterios. Deren Sortiment beinhaltet sieben verschiedene Mezcals, die zu 100% aus dem Fruchtfleisch unterschiedlicher Agaven-Arten gewonnen werden. So schmeckt jeder Mezcal von L7M anders. Dazu trägt bei, dass jede Mezcal-Auflage von einem eigenen, jährlich wechselnden Master Mezcalero gebrannt wird. Mezcal wird hauptsächlich in der mexikanischen Gegend Oaxaca destilliert. Gerade Fans von rauchigem Single-Malt Whiskey werden viele Mezcals dieser Marke zu schätzen wissen.

Die verschiedenen Sorten von Mezcal und deren Stärken

Die Namenszusätze der Mezcals bezeichnen die jeweilige Agaven-Art aus der ein Mezcal von Los Siete Misterios destilliert wird.

Espadín:

Der erste Mezcal im Sortiment von Los Siete Misterios zeigt sich genauso wie alle anderen Produkte von L7M kristallklar und farblos im Glas, denn keiner der Tropfen bedarf einer Reifung. Er hat fruchtige Aromen von Kirsche, Himbeere und Bananen sowie erdige und rauchige Anklänge. Der Espadin schmeckt mineralisch nach nasser Erde, würzig süß nach getrockneten Früchten und etwas bitter im Abgang. Er ist besonders komplex und wird besonders Freunde von Sherry-Whisky gleichermaßen erfreuen wie Fans hochwertiger, aromatischer Mezcals. Die Espadin Agave gilt als die Mutter der blauen Weber-Agave, die für die Produktion von tewuila verwendet wird. 

Barríl:

Dieser Mezcal hat einen äußerst mächtigen Körper. Er riecht nach Butter, Zimt, Anis und getrockneten Früchten. Er besitzt würzig süße Aromen von gekochter Agave und Kräutern. Im Mund überrascht der Tropfen mit rauchigen Noten, dem Geschmack von getrockneten Früchten und geröstetem Kaffee.

Mexicano:

Der Mezcal Mexicano duftet nach Minze und Weihrauch, Lavendel, gekochter Agave, rauchig nach Olive, nasser Erde und Tabak. Er besitzt sanfte Anklänge von Schokolade und Vanille. Der Eindruck in der Nase bestätigt sich im Mund: Besonders Noten von Lavendel, Tabak und Rauch stechen heraus. Das Finish ist besonders elegant und langanhaltend. Hier sollte man sich bei der Verkostung Zeit nehmen, denn dieser Mezcal entwickelt sein volles Aroma nach ca. 20 Minuten an der Luft.

Coyote:

Das Destillat aus der Coyote-Agave wurde doppelt in Tontöpfen destilliert und besticht mit intensiven Aromen von Erdbeere, Kirsche, konservierter Birne, Mango und Banane. Noten von gekochter Agave, nasser Erde und Anflüge von Vanille sowie Schokolade vervollständigen das Bouquet. Fruchtige, süße Noten bestimmen den Geschmack, der extrem lange und intensiv im Mund bleibt. Arroqueno: Dieser L7M Mezcal besitzt Aromen von Butter und Agave in Kombination mit Nuancen von Kräutern wie Minze und Thymian. Im Mund nimmt man vor allem florale Noten, Erde und Kräuter wahr. Dazu mischt sich ein leicht süßlicher Geschmack.

Doba yej:

In der Nase zeigen sich bei diesem Exemplar Noten von Grapefruit, Karamell, Zitrone, gekochter Agave und Apfel. Der Mezcal aus der Doba-yej Agave schmeckt frisch nach Zitrone, floral nach Veilchen im Abklang etwas nach geröstetem Karamell. Tobala: Hier dominieren Aromen von Bitterschokolade, Pflaume, Tabak, Muskatnuss und Agave. Der Mezcal schmeckt nach Tabak und Schokolade und endet in einem süßen Finish.

Pechuga:

Dieser Mezcal ist ein Kult-Getränk, das mit Putenbrust verfeinert wird. Seine Herstellung ist äußerst aufwändig und teuer. Deshalb wird er nur zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel dem ‚dia de los muertos‘ oder zu Weihnachten getrunken. Er wird im Gegensatz zu den anderen L7M Mezcals dreifach und nicht nur doppelt destilliert. Jeder Mezcalero hat für den Pechuga Mezcal sein eigenes Rezept. Diese Auflage wurde zudem auf 624 Flaschen limitiert. Er schmeckt rauchig und etwas nach Hühnchen.

Los Siete Misterios setzt auf natürliche Inhaltsstoffe, Handarbeit und Tradition

Das im Jahre 2010 entstandene, mexikanische Unternehmen Los Siete Misterios hat sich der traditionellen Herstellung von exzellentem Mezcal verschrieben. Der Name bedeutet übersetzt „Die sieben Mysterien“ und wurde von den zahlreichen Mythen, die sich um Mexiko ranken inspiriert. Die Zahl sieben steht dabei für die sieben Mezcal-Sorten, die L7M herstellt. Jede Agaven-Art, die verwendet wird, wächst in einem bestimmten Bereich Mexikos. Jeder dieser Bereiche hat sein besonderes Mikro-Klima, weswegen sich die Mezcals in der Höhe ihres Alkoholgehalts unterscheiden. Besonders wichtig ist Los Siete Misterios der natürliche Anbau der Agaven und Zutaten für ihren Mezcal. Durch die strenge Einhaltung von originalen Produktionsabläufen soll das traditionelle Brennen der authentischen Spirituose gewahrt werden.

Authentischer Mezcal aus Handarbeit von Los Siete Misterios Mezcal ist die mexikanische Trendspirituose, ein Agavenschnaps, mit der man nahezu jedem Kenner ein Lächeln auf die Lippen und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Authentischer Mezcal aus Handarbeit von Los Siete Misterios

Mezcal ist die mexikanische Trendspirituose, ein Agavenschnaps, mit der man nahezu jedem Kenner ein Lächeln auf die Lippen und unglaublich leckere Cocktails zaubern kann. Früher hielt man Mezcal für einen billigeren Tequila-Abklatsch. Jedoch im Gegenteil: der Brand aus dem Herzen der Agave überzeugt mittlerweile auch das deutsche Publikum mit seiner geschmacklichen Vielfalt. Ein besonders gutes Beispiel ist hierfür der handwerklich gefertigte Mezcal von Los Siete Misterios. Deren Sortiment beinhaltet sieben verschiedene Mezcals, die zu 100% aus dem Fruchtfleisch unterschiedlicher Agaven-Arten gewonnen werden. So schmeckt jeder Mezcal von L7M anders. Dazu trägt bei, dass jede Mezcal-Auflage von einem eigenen, jährlich wechselnden Master Mezcalero gebrannt wird. Mezcal wird hauptsächlich in der mexikanischen Gegend Oaxaca destilliert. Gerade Fans von rauchigem Single-Malt Whiskey werden viele Mezcals dieser Marke zu schätzen wissen.

Die verschiedenen Sorten von Mezcal und deren Stärken

Die Namenszusätze der Mezcals bezeichnen die jeweilige Agaven-Art aus der ein Mezcal von Los Siete Misterios destilliert wird.

Espadín:

Der erste Mezcal im Sortiment von Los Siete Misterios zeigt sich genauso wie alle anderen Produkte von L7M kristallklar und farblos im Glas, denn keiner der Tropfen bedarf einer Reifung. Er hat fruchtige Aromen von Kirsche, Himbeere und Bananen sowie erdige und rauchige Anklänge. Der Espadin schmeckt mineralisch nach nasser Erde, würzig süß nach getrockneten Früchten und etwas bitter im Abgang. Er ist besonders komplex und wird besonders Freunde von Sherry-Whisky gleichermaßen erfreuen wie Fans hochwertiger, aromatischer Mezcals. Die Espadin Agave gilt als die Mutter der blauen Weber-Agave, die für die Produktion von tewuila verwendet wird. 

Barríl:

Dieser Mezcal hat einen äußerst mächtigen Körper. Er riecht nach Butter, Zimt, Anis und getrockneten Früchten. Er besitzt würzig süße Aromen von gekochter Agave und Kräutern. Im Mund überrascht der Tropfen mit rauchigen Noten, dem Geschmack von getrockneten Früchten und geröstetem Kaffee.

Mexicano:

Der Mezcal Mexicano duftet nach Minze und Weihrauch, Lavendel, gekochter Agave, rauchig nach Olive, nasser Erde und Tabak. Er besitzt sanfte Anklänge von Schokolade und Vanille. Der Eindruck in der Nase bestätigt sich im Mund: Besonders Noten von Lavendel, Tabak und Rauch stechen heraus. Das Finish ist besonders elegant und langanhaltend. Hier sollte man sich bei der Verkostung Zeit nehmen, denn dieser Mezcal entwickelt sein volles Aroma nach ca. 20 Minuten an der Luft.

Coyote:

Das Destillat aus der Coyote-Agave wurde doppelt in Tontöpfen destilliert und besticht mit intensiven Aromen von Erdbeere, Kirsche, konservierter Birne, Mango und Banane. Noten von gekochter Agave, nasser Erde und Anflüge von Vanille sowie Schokolade vervollständigen das Bouquet. Fruchtige, süße Noten bestimmen den Geschmack, der extrem lange und intensiv im Mund bleibt. Arroqueno: Dieser L7M Mezcal besitzt Aromen von Butter und Agave in Kombination mit Nuancen von Kräutern wie Minze und Thymian. Im Mund nimmt man vor allem florale Noten, Erde und Kräuter wahr. Dazu mischt sich ein leicht süßlicher Geschmack.

Doba yej:

In der Nase zeigen sich bei diesem Exemplar Noten von Grapefruit, Karamell, Zitrone, gekochter Agave und Apfel. Der Mezcal aus der Doba-yej Agave schmeckt frisch nach Zitrone, floral nach Veilchen im Abklang etwas nach geröstetem Karamell. Tobala: Hier dominieren Aromen von Bitterschokolade, Pflaume, Tabak, Muskatnuss und Agave. Der Mezcal schmeckt nach Tabak und Schokolade und endet in einem süßen Finish.

Pechuga:

Dieser Mezcal ist ein Kult-Getränk, das mit Putenbrust verfeinert wird. Seine Herstellung ist äußerst aufwändig und teuer. Deshalb wird er nur zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel dem ‚dia de los muertos‘ oder zu Weihnachten getrunken. Er wird im Gegensatz zu den anderen L7M Mezcals dreifach und nicht nur doppelt destilliert. Jeder Mezcalero hat für den Pechuga Mezcal sein eigenes Rezept. Diese Auflage wurde zudem auf 624 Flaschen limitiert. Er schmeckt rauchig und etwas nach Hühnchen.

Los Siete Misterios setzt auf natürliche Inhaltsstoffe, Handarbeit und Tradition

Das im Jahre 2010 entstandene, mexikanische Unternehmen Los Siete Misterios hat sich der traditionellen Herstellung von exzellentem Mezcal verschrieben. Der Name bedeutet übersetzt „Die sieben Mysterien“ und wurde von den zahlreichen Mythen, die sich um Mexiko ranken inspiriert. Die Zahl sieben steht dabei für die sieben Mezcal-Sorten, die L7M herstellt. Jede Agaven-Art, die verwendet wird, wächst in einem bestimmten Bereich Mexikos. Jeder dieser Bereiche hat sein besonderes Mikro-Klima, weswegen sich die Mezcals in der Höhe ihres Alkoholgehalts unterscheiden. Besonders wichtig ist Los Siete Misterios der natürliche Anbau der Agaven und Zutaten für ihren Mezcal. Durch die strenge Einhaltung von originalen Produktionsabläufen soll das traditionelle Brennen der authentischen Spirituose gewahrt werden.

Zuletzt angesehen