CO2-neutraler Versand
 Kostenloser Versand ab 29€ Bestellwert (via DHL)
 Sicheres Bezahlen durch SSL-Verschlüsselung

Cocktail Bitters bei Perola günstig online kaufen

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Amargo CHUNCHO Bitters
Amargo CHUNCHO Bitters
Inhalt 0.075 l (119,87 € * / 1 l)
8,99 € *
ANGOSTURA Aromatic Bitters
ANGOSTURA Aromatic Bitters
Inhalt 0.2 l (79,95 € * / 1 l)
15,99 € *
ANGOSTURA Orange Bitters
ANGOSTURA Orange Bitters
Inhalt 0.1 l (99,90 € * / 1 l)
9,99 € *
BITTERMENS Boston Bittahs
BITTERMENS Boston Bittahs
Inhalt 0.146 l (136,92 € * / 1 l)
19,99 € *
BITTERMENS Burlesque Bitters
BITTERMENS Burlesque Bitters
Inhalt 0.146 l (136,92 € * / 1 l)
19,99 € *
BITTERMENS Commonwealth Tonic Cordial
BITTERMENS Commonwealth Tonic Cordial
Inhalt 0.375 l (66,64 € * / 1 l)
24,99 € *
BITTERMENS Elemakule Tiki Bitters
BITTERMENS Elemakule Tiki Bitters
Inhalt 0.146 l (136,92 € * / 1 l)
19,99 € *
BITTERMENS Hopped Grapefruit Bitters
BITTERMENS Hopped Grapefruit Bitters
Inhalt 0.146 l (136,92 € * / 1 l)
19,99 € *
BITTERMENS Orange Cream Citrate
BITTERMENS Orange Cream Citrate
Inhalt 0.146 l (136,92 € * / 1 l)
19,99 € *
BITTERMENS Orchard Street Celery Shrub
BITTERMENS Orchard Street Celery Shrub
Inhalt 0.146 l (136,92 € * / 1 l)
19,99 € *
BITTERMENS Xocolatl Mole Bitters
BITTERMENS Xocolatl Mole Bitters
Inhalt 0.146 l (136,92 € * / 1 l)
19,99 € *
BONPLAND Rum Bitters Chocolate Mace Flower
BONPLAND Rum Bitters Chocolate Mace Flower
Inhalt 0.1 l (149,90 € * / 1 l)
14,99 € *
BONPLAND Rum Bitters Stevnsbaer Cherry Pinot Noir
BONPLAND Rum Bitters Stevnsbaer Cherry Pinot Noir
Inhalt 0.1 l (149,90 € * / 1 l)
14,99 € *
BY THE DUTCH Classic Bitters
BY THE DUTCH Classic Bitters
Inhalt 0.05 l (179,80 € * / 1 l)
8,99 € *
BY THE DUTCH Ginger Bitters
BY THE DUTCH Ginger Bitters
Inhalt 0.05 l (199,80 € * / 1 l)
9,99 € *
BY THE DUTCH Orange Bitters
BY THE DUTCH Orange Bitters
Inhalt 0.05 l (199,80 € * / 1 l)
9,99 € *
CAMPARI Bitter
CAMPARI Bitter
Inhalt 0.7 l (19,99 € * / 1 l)
13,99 € *
DALE DEGROFF'S Pimento Aromatic Bitters
DALE DEGROFF'S Pimento Aromatic Bitters
Inhalt 0.15 l (99,93 € * / 1 l)
14,99 € *
DR ADAM ELMEGIRAB'S Aphrodite Bitters
DR ADAM ELMEGIRAB'S Aphrodite Bitters
Inhalt 0.1 l (189,90 € * / 1 l)
18,99 € *
DR ADAM ELMEGIRAB'S Boker's Bitters
DR ADAM ELMEGIRAB'S Boker's Bitters
Inhalt 0.1 l (189,90 € * / 1 l)
18,99 € *
DR ADAM ELMEGIRAB'S Dandelion & Burdock Bitters
DR ADAM ELMEGIRAB'S Dandelion & Burdock Bitters
Inhalt 0.1 l (189,90 € * / 1 l)
18,99 € *
DR ADAM ELMEGIRAB'S Spanish Bitters
DR ADAM ELMEGIRAB'S Spanish Bitters
Inhalt 0.1 l (189,90 € * / 1 l)
18,99 € *
DR ADAM ELMEGIRAB'S Teapot Bitters
DR ADAM ELMEGIRAB'S Teapot Bitters
Inhalt 0.1 l (189,90 € * / 1 l)
18,99 € *
FEE BROTHERS Aztec Chocolate Bitters
FEE BROTHERS Aztec Chocolate Bitters
Inhalt 0.15 l (89,93 € * / 1 l)
13,49 € *
1 von 3

Cocktail-Bitters sind eines der großen Geheimnisse der Bars, die vielbeschworene „Geheime Zutat“ in so mancher Drink-Innovation und manchem zeitlosen Klassiker. Dabei sind die intensiv schmeckenden Tinkturen in den kleinen Fläschchen eigentlich nichts anderes als Gewürze für Cocktails. Rein technisch sind Bitters Spirituosen, die mit Gewürzen, Holz, Wurzeln, Kräutern, Gemüse und Früchten aromatisiert wurden. Weil sie geschmacklich sehr aufdringlich und – der Name sagt’s – auch bitter sind, ist der Pur-Genuss eher nicht zu empfehlen. Man schüttet sie spritzerweise in Drinks und gibt ihnen damit den letzten Schliff. Eben so als würde man sein Essen mit Pfeffer und Salz würzen. Genau wie beim Gewürzregal im Supermarkt gibt es beim Cocktailbitter eine nicht überschaubare Anzahl von Sorten und Geschmäckern. Das war aber nicht immer so.

Ursprung und Geschichte der Bitters

Anfang des 19. Jahrhunderts galten die kleinen Aromawunder noch als Medizin: Hoher Alkoholgehalt, Kräuter – gegen irgendwas muss das ja helfen und zur Not schmiert man es auf eine Wunde. Wohl einer der ersten, auf jeden Fall aber der bekannteste Bitter ist der Angostura-Bitter, erfunden 1824 vom deutschen Arzt Johann Gottlieb Benjamin Siegert. Schon wenige Jahre nach seiner Erfindung erkannten Barkeeper das geschmackliche Potenzial der Tinkturen. Als Zutat in Cocktails oder Ergänzung für den Aperitif oder Digestif machen Sie sich hervorragend. Vor allem aber sorgten Sie zusammen mit dem Zucker dafür, dass man die teils miserable Qualität der Spirituosen dieser Zeit nicht aus den Drinks herausschmeckte.

In der Folge entwickelten sich in der zweiten Hälfte des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts Dutzende, wenn nicht Hunderte Marken für Cocktai-Bitters, die großteilig sogar die Prohibition überstanden. Offiziell war der aromatische Inhalt der kleinen Fläschchen schließlich immer noch Medizin. Erst viel später starben sie nach und nach aus. Für die bunten Saftmonster voller Sahne der 80er und 90er brauchte man sie schlicht nicht. Lange Zeit gab es beinahe ausschließlich den originalen Angostura zu kaufen. Bartender, die andere, speziellere Varianten wollten, mussten sie selbst herstellen. Erst in den 2000er-Jahren änderte sich das wieder – und ging so weit, dass die moderne Mixology-Bewegung wieder die Wahl aus Dutzenden Produkten hat.

Cocktail-Bitters für exotische Drinks

Der Alkoholgehalt eines Cocktailbitters liegt je nach Sorte zwischen 5 und 75 Prozent, die typischen Botanicals sind Kräuterextrakte, Zitruspflanzen, aber auch Anis, Chinin und Beeren. Auch Gemüse wie in Celery (Sellerie) oder Cucumber (Gurken) Bitters sieht man inzwischen häufiger. Tendentiell gibt es für jeden Geschmack und jede Art von Drink ganz spezielle Würzzutaten. Nur leider findet man die meisten davon nur im Fachhandel. Selbst im gehobenen Einzelhandel sieht es mit großer Auswahl oft schwarz aus. In unserem Online-Shop bieten wir eine überdurchschnittlich große Zahl der Cocktail-Gewürze.

Da wir auch die gehobene Gastronomie und Bar-Szene sowie Fachhändler beliefern, profitieren Sie von den sehr vielfältigen Bedürfnissen unser Kunden. Allerdings kommt gerade in der Hausbar oft die Frage auf: Welche Bitters brauche ich überhaupt und wofür? Schließlich können selbst zwei Tinkturen vom selben Typ, etwa zwei Orange-Varianten, komplett unterschiedlich sein. Zur Grundausstattung zählen normalerweise diejenigen Tinkturen, die man am häufigsten braucht. Angostura Bitters und Angostura Orange Bitters etwa oder die Peychaud‘s Bitters – essenzielle Zutat für den Cocktail-Klassiker Sazerac. Chocolate-Versionen (gibt es zum Beispiel von The Bitter Truth, Scrappy’s oder Bittermen’s) kommen ebenfalls in vielen, vor allem modernen Drinks zum Einsatz. Celerybitters sind ein großer Trend in vielen Gin-Drinks.

Danach wird es allerdings schon deutlich spezieller – vor allem für die Hausbar lohnt sich die Bestellung einer Cocktailzutat für einen einzigen Drink nur, wenn Sie den Drink auch entsprechend oft zu Hause mixen. Für viele unserer Kunden gilt das etwa für den Chuncho Bitter. Dieser peruanische Bitter wird aus mehr als 30 Kräutern und Extrakten aus der Amazonasregion hergestellt und verleiht jedem Pisco Sour eine würzige und feine Note.

Cocktailbitter bei uns im Shop online kaufen

In unserem Sortiment haben wir für Sie einige der interessantesten Marken in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Grundsätzlich kann man zwischen Bittern mit einzelnen, hervorstechenden Zutaten unterscheiden, wie Orangen-, oder Lemonbitter und den Aromatic Bitters. Die besitzen einen komplexeren Charakter und wurden oft für eine spezielle Spirituose oder Drink-Kategorie entwickelt.

Unser Angebot umfasst unter anderem Angostura, Bittermens, Dr. Adam Elmegirab's, Ferdinand's und The Bitter Truth, Peychaud‘s, aber auch seltenere Zutaten wie die By the Dutch-Serie. Nehmen Sie sich Zeit und entdecken Sie unsere spannende Auswahl exklusiver Bittersorten.

Cocktail-Bitters sind eines der großen Geheimnisse der Bars, die vielbeschworene „Geheime Zutat“ in so mancher Drink-Innovation und manchem zeitlosen Klassiker. Dabei sind die intensiv... mehr erfahren »
Fenster schließen
Cocktail Bitters bei Perola günstig online kaufen

Cocktail-Bitters sind eines der großen Geheimnisse der Bars, die vielbeschworene „Geheime Zutat“ in so mancher Drink-Innovation und manchem zeitlosen Klassiker. Dabei sind die intensiv schmeckenden Tinkturen in den kleinen Fläschchen eigentlich nichts anderes als Gewürze für Cocktails. Rein technisch sind Bitters Spirituosen, die mit Gewürzen, Holz, Wurzeln, Kräutern, Gemüse und Früchten aromatisiert wurden. Weil sie geschmacklich sehr aufdringlich und – der Name sagt’s – auch bitter sind, ist der Pur-Genuss eher nicht zu empfehlen. Man schüttet sie spritzerweise in Drinks und gibt ihnen damit den letzten Schliff. Eben so als würde man sein Essen mit Pfeffer und Salz würzen. Genau wie beim Gewürzregal im Supermarkt gibt es beim Cocktailbitter eine nicht überschaubare Anzahl von Sorten und Geschmäckern. Das war aber nicht immer so.

Ursprung und Geschichte der Bitters

Anfang des 19. Jahrhunderts galten die kleinen Aromawunder noch als Medizin: Hoher Alkoholgehalt, Kräuter – gegen irgendwas muss das ja helfen und zur Not schmiert man es auf eine Wunde. Wohl einer der ersten, auf jeden Fall aber der bekannteste Bitter ist der Angostura-Bitter, erfunden 1824 vom deutschen Arzt Johann Gottlieb Benjamin Siegert. Schon wenige Jahre nach seiner Erfindung erkannten Barkeeper das geschmackliche Potenzial der Tinkturen. Als Zutat in Cocktails oder Ergänzung für den Aperitif oder Digestif machen Sie sich hervorragend. Vor allem aber sorgten Sie zusammen mit dem Zucker dafür, dass man die teils miserable Qualität der Spirituosen dieser Zeit nicht aus den Drinks herausschmeckte.

In der Folge entwickelten sich in der zweiten Hälfte des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts Dutzende, wenn nicht Hunderte Marken für Cocktai-Bitters, die großteilig sogar die Prohibition überstanden. Offiziell war der aromatische Inhalt der kleinen Fläschchen schließlich immer noch Medizin. Erst viel später starben sie nach und nach aus. Für die bunten Saftmonster voller Sahne der 80er und 90er brauchte man sie schlicht nicht. Lange Zeit gab es beinahe ausschließlich den originalen Angostura zu kaufen. Bartender, die andere, speziellere Varianten wollten, mussten sie selbst herstellen. Erst in den 2000er-Jahren änderte sich das wieder – und ging so weit, dass die moderne Mixology-Bewegung wieder die Wahl aus Dutzenden Produkten hat.

Cocktail-Bitters für exotische Drinks

Der Alkoholgehalt eines Cocktailbitters liegt je nach Sorte zwischen 5 und 75 Prozent, die typischen Botanicals sind Kräuterextrakte, Zitruspflanzen, aber auch Anis, Chinin und Beeren. Auch Gemüse wie in Celery (Sellerie) oder Cucumber (Gurken) Bitters sieht man inzwischen häufiger. Tendentiell gibt es für jeden Geschmack und jede Art von Drink ganz spezielle Würzzutaten. Nur leider findet man die meisten davon nur im Fachhandel. Selbst im gehobenen Einzelhandel sieht es mit großer Auswahl oft schwarz aus. In unserem Online-Shop bieten wir eine überdurchschnittlich große Zahl der Cocktail-Gewürze.

Da wir auch die gehobene Gastronomie und Bar-Szene sowie Fachhändler beliefern, profitieren Sie von den sehr vielfältigen Bedürfnissen unser Kunden. Allerdings kommt gerade in der Hausbar oft die Frage auf: Welche Bitters brauche ich überhaupt und wofür? Schließlich können selbst zwei Tinkturen vom selben Typ, etwa zwei Orange-Varianten, komplett unterschiedlich sein. Zur Grundausstattung zählen normalerweise diejenigen Tinkturen, die man am häufigsten braucht. Angostura Bitters und Angostura Orange Bitters etwa oder die Peychaud‘s Bitters – essenzielle Zutat für den Cocktail-Klassiker Sazerac. Chocolate-Versionen (gibt es zum Beispiel von The Bitter Truth, Scrappy’s oder Bittermen’s) kommen ebenfalls in vielen, vor allem modernen Drinks zum Einsatz. Celerybitters sind ein großer Trend in vielen Gin-Drinks.

Danach wird es allerdings schon deutlich spezieller – vor allem für die Hausbar lohnt sich die Bestellung einer Cocktailzutat für einen einzigen Drink nur, wenn Sie den Drink auch entsprechend oft zu Hause mixen. Für viele unserer Kunden gilt das etwa für den Chuncho Bitter. Dieser peruanische Bitter wird aus mehr als 30 Kräutern und Extrakten aus der Amazonasregion hergestellt und verleiht jedem Pisco Sour eine würzige und feine Note.

Cocktailbitter bei uns im Shop online kaufen

In unserem Sortiment haben wir für Sie einige der interessantesten Marken in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Grundsätzlich kann man zwischen Bittern mit einzelnen, hervorstechenden Zutaten unterscheiden, wie Orangen-, oder Lemonbitter und den Aromatic Bitters. Die besitzen einen komplexeren Charakter und wurden oft für eine spezielle Spirituose oder Drink-Kategorie entwickelt.

Unser Angebot umfasst unter anderem Angostura, Bittermens, Dr. Adam Elmegirab's, Ferdinand's und The Bitter Truth, Peychaud‘s, aber auch seltenere Zutaten wie die By the Dutch-Serie. Nehmen Sie sich Zeit und entdecken Sie unsere spannende Auswahl exklusiver Bittersorten.

Zuletzt angesehen