Wir arbeiten jeden Tag mit großartigen Spirituosen. „Arbeiten“, das bedeutet manchmal verpacken, einlisten, schleppen, fotografieren. Oft bedeutet es aber auch, uns mit Kunden und Händlern zu unterhalten, Rum, Gin, Mezcal oder Cachaça zu empfehlen oder uns auf Messen mit Gleichgesinnten und Kollegen auszutauschen. Manchmal bedeutet es auch, neue Produkte für den Shop zu verkosten und dann stundenlang darüber zu debattieren. Nur leider bekommen unsere Kunden von all diesen spannenden Unterhaltungen nichts mit – genau das soll dieser Blog ändern.

News, Stories und spannende neue Produkte aus der Welt der Spirituosen

In Zukunft bekommen Sie hier regelmäßig interessante Einblicke in die Welt eines Spirituosen-Importeurs mit angeschlossenem Online-Shop. Welche Spirituose bekommen wir neu rein und wie kommt sie bei den Mitgliedern des Perola-Teams an? Welche Cocktails trinken und mixen wir derzeit privat bevorzugt? Abseits von unseren allgemeinen Empfehlungen bekommen Sie hier auch ganz persönliche Spirituosen-Empfehlungen von Team-Mitgliedern, die ihre Lieblinge präsentieren – und manchmal auch sehr private Storys zu ihrem Lieblings-Rum, -Gin, -Whisky oder -Mezcal zu erzählen haben.

Manchmal müssen wir uns aber auch mit den knallharten Alltags-Dingen im Spirituosen-Business auseinandersetzen: Warum dürfen Spirituosen in Deutschland nicht in 750ml-Flaschen verkauft werden? Welche Auswirkungen haben die neuen gesetzlichen Regelungen für Mezcal in Mexico auf uns hier in Deutschland? Und wie sehen diese Regelungen überhaupt aus, wird Mezcal jetzt qualitativ besser oder schlechter? Weil solche Fragen natürlich auch für Endkunden und Gastronomen interessant sind, werden auch solche Themen Teil des Perola-Blogs.

Jeden Freitag ist Perola-Tag!

Damit ihr genau wisst, wann sich der Besuch hier im Blog lohnt, veröffentlichen wir ab jetzt jeden Freitag einen Artikel mit Messe-Berichten, Hintergrund-Infos oder Empfehlungen. Natürlich gibt’s auch zwischendrin immer mal wieder tagaktuelle Meldungen oder den einen oder anderen spontanen Beitrag. Vorbeischauen lohnt sich! Also: Sehen wir uns nächsten Donnerstag?    

Wir arbeiten jeden Tag mit großartigen Spirituosen. „Arbeiten“, das bedeutet manchmal verpacken, einlisten, schleppen, fotografieren. Oft bedeutet es aber auch, uns mit Kunden und Händlern zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Perola-Blog: Lasst uns über gute Drinks reden!

Wir arbeiten jeden Tag mit großartigen Spirituosen. „Arbeiten“, das bedeutet manchmal verpacken, einlisten, schleppen, fotografieren. Oft bedeutet es aber auch, uns mit Kunden und Händlern zu unterhalten, Rum, Gin, Mezcal oder Cachaça zu empfehlen oder uns auf Messen mit Gleichgesinnten und Kollegen auszutauschen. Manchmal bedeutet es auch, neue Produkte für den Shop zu verkosten und dann stundenlang darüber zu debattieren. Nur leider bekommen unsere Kunden von all diesen spannenden Unterhaltungen nichts mit – genau das soll dieser Blog ändern.

News, Stories und spannende neue Produkte aus der Welt der Spirituosen

In Zukunft bekommen Sie hier regelmäßig interessante Einblicke in die Welt eines Spirituosen-Importeurs mit angeschlossenem Online-Shop. Welche Spirituose bekommen wir neu rein und wie kommt sie bei den Mitgliedern des Perola-Teams an? Welche Cocktails trinken und mixen wir derzeit privat bevorzugt? Abseits von unseren allgemeinen Empfehlungen bekommen Sie hier auch ganz persönliche Spirituosen-Empfehlungen von Team-Mitgliedern, die ihre Lieblinge präsentieren – und manchmal auch sehr private Storys zu ihrem Lieblings-Rum, -Gin, -Whisky oder -Mezcal zu erzählen haben.

Manchmal müssen wir uns aber auch mit den knallharten Alltags-Dingen im Spirituosen-Business auseinandersetzen: Warum dürfen Spirituosen in Deutschland nicht in 750ml-Flaschen verkauft werden? Welche Auswirkungen haben die neuen gesetzlichen Regelungen für Mezcal in Mexico auf uns hier in Deutschland? Und wie sehen diese Regelungen überhaupt aus, wird Mezcal jetzt qualitativ besser oder schlechter? Weil solche Fragen natürlich auch für Endkunden und Gastronomen interessant sind, werden auch solche Themen Teil des Perola-Blogs.

Jeden Freitag ist Perola-Tag!

Damit ihr genau wisst, wann sich der Besuch hier im Blog lohnt, veröffentlichen wir ab jetzt jeden Freitag einen Artikel mit Messe-Berichten, Hintergrund-Infos oder Empfehlungen. Natürlich gibt’s auch zwischendrin immer mal wieder tagaktuelle Meldungen oder den einen oder anderen spontanen Beitrag. Vorbeischauen lohnt sich! Also: Sehen wir uns nächsten Donnerstag?    

In acht Flaschen zur eigenen Hausbar

Aus dem Nichts eine komplette Hausbar aufbauen, ohne gleich Unsummen auszugeben? Das geht - mit qualitativ hochwertigen Spirituosen und Flasche für Flasche.

Eddy steht auf Rum, Gin und Kopstootje

Wir haben unseren Hamburger Außendienst-Helden Eddy gefragt, was er gerne trinkt - und dabei nicht nur Empfehlungen für gute Drinks, sondern auch Einblicke in die holländische Lebeweise bekommen.
Vor seiner Arbeit bei Perola kannte Dominik keine Cocktail Bitters - inzwischen ist er Fan der Würzsoßen für Drinks. Und hat sogar aktiv an unseren ersten eigenen Bitters mitgearbeitet.
Am 19.07.2017 bin ich mit Perola für einen Mini-Trip nach Südamerika gereist! Das Motto des Abends: „Eine flüssige Reise durch Lateinamerika“. Es gab viele Spirituosen und lateinamerikanische Leckereien zu entdecken.
Feiert einen authentischen Pisco-Tag am peruanischen Día del Pisco! Wir zeigen euch, was ihr dafür braucht!
Low ABV Drinks - also Cocktails, denen man kaum anmerkt, dass sie alkoholisch sind - die sind normalerweise nicht Johanns Sache. Aber so ein Quinqina Tonic mit Cap Mattei - der geht immer.
Welche Vorteile hat frischer Limettensaft gegenüber abgefülltem Saft und wie verwendet man ihn am besten in Cocktails, Longdrinks und Limonade/Limeade?
Drei Sorten Rum, zwei Sorten Saft, fertig ist der Tiki-Drink. Oder? Wir schauen, wo Tiki-Cocktails herkommen und was diese Drinks ausmacht.
Rum im Solera-Verfahren reifen zu lassen hat viele Vorteile - unter Kennern sieht man das System aber kritisch. Zurecht?
Der Martini ist einer der bekanntesten und berühmtesten Cocktails der Welt - und eigentlich nur ein simples Glas Gin mit Wermut.
Spirituosen- und Cocktail-Feiertage gibt es viel mehr, als ihr vielleicht denkt - hier zeigen wir sie alle im übersichtlichen Schnapsfeiertag-Kalender.
Manu hatte von Pisco oder Pisco Sour noch nie was gehört, bevor sie bei Perola anfing. Das mussten wir natürlich ändern.
Warum hat die Caipirinha so einen schlechten Ruf und wie mixt man den brasilianischen Cocktail im Original? Nimmt man weißen oder braunen Zucker? Crushed Ice oder Eiswürfel?
Max kannte Tequila lange nur als billigen Schnaps, den man sich mit Zitrone und Salz in den Rachen kippt. Erst seit er für Perola arbeitet, weiß er, wie gut 100 Prozent Agave schmecken kann.
Zum britischen National Cucumber Day werfen wir einen Blick auf die Bedeutung von Gurken in Gin Tonic und anderen Cocktails - und verraten ein paar unsere Lieblings-Gurken-Cocktailrezepte.
Rhum Agricole wird im Gegensatz zu "normalem" Rum aus Zuckerrohrsaft statt Melasse hergestellt. Da hören die Unterschiede aber längst nicht auf.

Lisa goes Brockmans

Lisa, Werkstudentin im Perola-Team, konnte mit Gin nie viel anfangen. Und dann kam Brockmans Gin - und mit ihm endlich ein Gin Tonic, der auch ihr schmeckt.