CO2-neutraler Versand
  Handverlesene Premium Spirituosen online bestellen
 Sicheres Bezahlen durch SSL-Verschlüsselung

Jigger und Pony: Was ist das und wie mixt man damit Cocktails?

Als Barmaß oder Jigger wird in der Barszene ein kleiner, meist doppelseitiger Messbecher bezeichnet, der meist aus Metall besteht. Allerdings wird eigentlich nur der größere Teil, der in etwa (je nach der Größe des Barmaßes) zwischen 3 und 6 cl fasst, Jigger genannt. Der kleinere Becher auf der anderen Seite heißt Pony und fasst (ebenfalls je nach der Größe des Barmaßes) von 1,5 cl bis zu 3 cl.

Ursprünglich bezeichnet das Wort Jigger im England des 19. Jahrhunderts eine Flüssigkeitsmenge von 1,5 oz. Das entspricht in etwa 4,5 cl. Davor, zum Beispiel im Bartender’s Manual (einem bekannten Cocktailbuch von 1882) von Harry Johnson wird das Maß eines Jigger (damals noch „Gigger“ geschrieben) mit dem eines Weinglases gleichgesetzt, was ungefähr 6 cl meint. Der Pony entspricht circa einer Unze, also 3 cl.

Wofür wird ein Jigger/Barmaß in der Praxis verwendet?

Dieses essentielle Barutensil wird zum Abmessen von Spirituosen, aber auch Säften und anderen Cocktailzutaten in Drinks verwendet. Folglich bedeutet das Verb „jiggern“, das man in Cocktailkreisen oft hört, das Abmessen einer Flüssigkeit. Natürlich kann man die Menge an Spirituose, Filler oder Saft einfach schätzen. Allerdings kann - insbesondere bei Shortdrinks - die minimal falsche Menge nur einer Zutat für einen ungenießbaren Drink sorgen. Natürlich wird das Barmaß deshalb auch meist in Bars verwendet, wo die Cocktails immer gleich (gut) schmecken müssen. Das hat damals schon Harry Johnson erkannt, denn er schreibt in seinem Cocktailbuch: Es gibt keinen Mann in diesem Beruf, der immer dieselbe Menge an Spirituose einschenken kann, vor allem nicht, wenn die Flaschen halb voll oder fast leer sind.

Verschiedene Formen und Größen von Jiggern

Ein Jigger oder ein Barmaß wird also zum Abmessen von Flüssigkeiten verwendet. Allerdings gibt es Jigger nicht nur in einer Größe, sondern mit allen möglichen Füllmengen. Gängig ist in den europäischen Ländern die Kombination 4/2 cl. In England bevorzugt man die Kombi 5/2,5 cl und in Amerika finden sich häufig Messzylinder mit einem Fassungsvermögen von 4,5 cl (1,5 oz.) auf der einen Seite und 3 cl (1 oz.) auf der anderen. Natürlich gibt es die kleinen Barmaße noch in vielen weiteren Größen. Mit den richtigen Jiggern können die unterschiedlichen Mengenangaben in Rezepten genau eingehalten werden. Benutzt man zudem gleichwertige Zutaten wie in der Anweisung, steht einem gelungenen Drink nichts mehr im Weg!

Jigger_japanisch_amerikanisch

Barmaße gibt es nicht nur in verschiedenen Größen, sondern auch in mehreren Formen. Es gibt sogar einseitige Jigger, aber die werden in Bars eher selten verwendet. Zum Beispiel gibt es die doppelseitigen Metallbecher im japanischen Stil, die um einiges schmaler und höher sind, als die amerikanischen Standard-Jigger. Das hat einen guten Grund, denn in Eile kann es schon mal passieren, dass man den Becher nicht ganz vollgießt. Bei den schmalen Versionen ist das nicht ganz so schlimm, denn hier geht viel weniger Flüssigkeit verloren, als bei den breiteren US-Varianten. Sprich: Im Cocktail verändern sich die Mischverhältnisse nicht allzu merklich. Gemessen wird bei beiden Formvariationen in der Regel entweder in Zentilitern, Millilitern oder in Unzen.

Wie finde ich den richtigen Jigger?

Gerade, wenn man ernsthaft Cocktails mixen möchte, sollte man sich mehrere Jigger mit unterschiedlichen Volumen anschaffen, um in Rezepten mit geraden sowie ungeraden Mengenangaben aller Zutaten genau abmessen zu können. Am besten hat man einen 4/2cl und ein 3/1,5cl Jigger zu Hause/in der Bar, so ist man für die meisten Rezepte gut gerüstet. Selbstverständlich macht es Sinn, sich zusätzlich noch ein Barmaß zuzulegen, dessen Skalierung in Unzen vorgenommen wurde. So spart man sich nämlich bei amerikanischen Rezepten das mühselige Umrechnen. Am besten achtet man darauf, dass sich die Skalierungen an der Innenseite des Bechers befinden und gut lesen lassen.

So benutzen Profis das Barmaß

Vor allem in Bars muss es mit dem Mixen von Drinks oft schnell gehen. Damit auch bei der zügigen Benutzung des Barmaßes nichts verschüttet wird, wird ein spezieller Ausgießer-Aufsatz auf die Flaschen geschraubt: Der sogenannte Speed Pourer. Mit dem Pourer wird die Flüssigkeit in den Jigger gegeben. In edlen Bars hält der Bartender den Messzylinder an seiner dünnsten Stelle entweder zwischen Daumen und Zeigefinger oder Zeige-und Mittelfinger der linken Hand und kippt den Inhalt so in den Shaker oder das Glas.

Gewinnspiel: Brockmans Jigger!

Damit ihr die perfekten Drinks mixen könnt, verlosen wir unter allen bestehenden Perola-Newsletter-Abonnenten zum 05. April 2018 fünf hochwertige Jigger von Brockmans (2,5/5cl)! Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden am 14.04.2018 über Facebook und den Newsletter bekanntgegeben!

Meldet euch jetzt für den Perola-Newsletter an und gewinnt vielleicht einen von fünf modernen Brockmans Jiggern!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BROCKMANS Intensely Smooth Premium Gin BROCKMANS Intensely Smooth Premium Gin
Inhalt 0.7 l (45,70 € * / 1 l)
31,99 € * 33,00 € *